Alle Artikel in: Food

Süßkartoffel-Waffeln | Rezept

Nach unserem spontanen kleinen Fotoshootings beim Mama-Sohn-Waffeln-Backen, wurde ich mehrfach darum gebeten, doch das Rezept für die Waffeln zu posten. Also los. Vorab. Süßkartoffel Waffeln sind nicht gleich Süßkartoffel Waffeln. In unserem Fall sind es Waffeln ohne Zucker, Ei oder Backpulver. Mal mit Weizenmehl mal mit Vollkornmehl. Sie haben sich als idealer BLW Snack oder mit Obst Frühstücksalternative an Tagen, an denen sonst alles doof ist, herausgestellt. Ich habe immer welche eingefroren im Tiefkühlfach. Ihr braucht: 200g Mehl (405 oder Vollkornmehl eurer Wahl) 300ml Milch 1 EL Kokosöl 1/2 Süßkartoffel (bzw. 100ml Süßkartoffelbrei) 1 reife Banane 1 TL (Cylon) Zimt   Rezept: Um die Waffeln backen zu können, benötigt ihr Süßkartoffelbrei. Da ich selbst immer den Fehler mache, Rezepte nie ganz zu lesen, sondern anzufangen und mich ärgere, wenn es dann heißt: „man nehme den vorbereiteten Brei….“, fange ich hier mit eben diesem Brei an. Habt ihr bereits welchen gekocht und müsst ihn nur auftauen: umso besser. Dazu müsst ihr die halbe Süßkartoffel schälen, grob würfeln und mit etwas Wasser in einem kleinen Topf zum köcheln bringen. …

5 Minuten Himbeertörtchen | Lazy Valentine’s Day

So reihe ich mich also ein und tippe einen spontanen Valentinstagspost. Nicht, weil ich ein großer Fan des Valentinstags selbst bin, sondern weil, so der Zufall jedes Jahr will, wir am 14.02. unseren Jahrestag feiern. Und hätte uns damals nicht der Karneval im Rheinland dazwischen gefunkt, der auf das Datum fiel, wir hätten auch am 14.02. geheiratet. Jetzt ist es raus. Ich muss ihn einfach mögen, diesen Valentinstag. Da unser Jahrestag dieses Jahr auf einen Dienstag fällt und sowohl das abends schon früh schlafende Baby als auch berufliche Termine meines Mannes, es nicht erlauben sich drei Stündchen entspannt ins Lieblingsrestaurant zu setzen, das uups auch noch in einem anderen Bundesland ist. Ja, weil es nun mal der Alltag ist, der gelebt werden möchte, egal, ob gerade Jahrestag oder Hochzeitstag ist, setzen wir uns abends zusammen und genießen ein paar ruhige Stunden. Unterhalten uns. Denken an das verrückte letzte Jahr. An unseren größten Schatz. Daran, dass wir so richtig erwachsen und so richtig verheiratet sind. Und daran, dass es vor 13 Jahren angefangen hat. Und wir …

Bananen Pancakes | Baby & Mama Essen

Das Thema Familienessen ist bei uns gerade sehr groß. Von wir-probieren-das-mal-aus zur mittäglichen Breiverweigerung sind gerade mal drei Tage vergangen, so gut und gerne isst unser kleinster Mitbewohner nicht nur alleine, sondern auch festere Nahrung. Wer kann es ihm verübeln, will er doch sicher seine ganzen 6 Zähne einsetzen? Entsprechend war meine Kreativität in Sachen Familienessen schnell gefragt. Denn eins war mir klar: Ich möchte möglichst so kochen, dass wir beide und am Wochenende auch wir drei das gleiche oder aber viel gleiches essen können. Gemeinsam. Familienessen eben. Ein Rezept, dass durch Improvisation entstanden, direkt super angekommen und auch schon erfolgreich bei anderen Babyverkostern angekommen ist, ist das folgende für Bananen Pancakes. Ohne Ei, Backpulver und Zucker. Ihr braucht: 2-3 reife Bananen  140g Mehl nach Wahl (z.B. Dinkel- oder Weizenmehl) 400ml Milch 1 El Kokosöl falls gewollt etwas Kokosöl zum Anbraten Die Bananen am besten mit einem Pürierstab und einem Teil der Milch zu einer Art Bananenmilch pürieren. Das meist in seiner Konsistenz feste Kokosöl kann bereits mitpüriert werden. Im Anschluss das Mehl nach und nach dazugeben …

A day in the life: ein Sonntag mit Baby

05:10 ich bin wach ich bin wach. Das Löwenkind wedelt mit den Armen, dreht sich und macht das Köpfchen hoch. Ja, es ist früh, aber Mama ist im Training. Und sobald ich im Halbdunkeln diese breite Lächeln sehe, bin ich auch fast nicht mehr müde. Fast. Wir stehen auf und schleichen uns aus dem Schlafzimmer, damit der Papa noch eine Mütze schlafen kann. 06:00 Leonard hat ein bisschen mit seinem Babygym gespielt und mir danach in der Küche zugesehen, wie ich eine Banane esse, den Tisch decke und schon mal das Sonntagsfrühstück mache. Waffelteig. Es ist schließlich Sonntag. Und Sonntag ist Waffeltag in unserer Welt. 08:30 Wir haben alle noch etwa zwei Stündchen geschlafen, das Baby ist statt und die Kaffeemaschine surrt und brummt sich auf Betriebstemperatur. Es gibt Waffeln. 11:00 Gefrühstückt wurde im Schlafanzug. Leonard ist wieder müde und wir nutzen die Gunst der Stunde, uns fertig zu machen. Sonntags kann das schon mal etwas später sein. Schließlich klingelt kein DHL. 13:15 Zeit für Brei. Oder Fingerfood. Auf dem Menü heute Kartoffel-Karotte. Da ich vorkoche, einfriere und im …