Baby, Kosmetik, Wir
Kommentare 1

AT THE MOMENT | Herbstlaune

Nach einem goldenen, fast zu goldenen September und Oktober bei uns im Süden Deutschlands, ist er da: der kalte, vernebelte und manchmal klatschnasse Herbst.

Wie macht man es sich an solchen nasskalten Tagen nicht nur erträglich, sondern richtig schön?

Mit Kürbissen. Kürbisse kaufen. Kürbis dekorieren. Kürbisse kochen. Kürbisse essen. Jetzt ist die beste Zeit dafür. Bei uns wird vor allem Butternutkürbis auf Vorrat für das Baby gekocht und eingefroren.

herbsttisch

herbsttisch3

herbsttisch4

Steig mal wieder in die Wanne. So richtig, mit Licht aus und Kerzen an. Dazu am besten Musik über die Klassik Radio App abspielen und – an alle Mamas – dem Mann das Babyphone in die Hand drücken. Wer keine Badewanne hat, der kann eine richtig lange Dusche mit einem pflegenden Badeöl z.B. von Rituals nehmen.

lush

lush2

Trag mal wieder einen Hut. Da bei uns babybedingt der Sommerurlaub ausgefallen ist und ich damit den Trend zum Strohhut passiert habe, ist der Herbst für mich erst wieder Hutsaison. Also schnell den Hut entstauben und aufsetzen, Lederjacke, Booties und Kuschelschal drüber und ab nach draußen. Die Zeit für Wollmützen kommt noch schnell und vor allem lang genug.

hellofall

Und das Baby? Wird am besten zur Babyzwiebel. Leonards Herbstlook ist aktuell meist ein Wollbody, eine Baumwollstrumpfhose, eine Hose oder Latzhose drüber, warme Socken und ab in den Overall mit Kapuze. Im Kinderwagen liegt er dann auf einem Fell und ist mit einer Wolldecke zugedeckt. Zwischendurch aber immer wieder schauen, ob es nicht doch zu warm ist und notfalls die Decke wegtun und den Overall öffnen.

14642970_1510414142305792_696969115_n

 

 

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+

1 Kommentare

  1. Tammy sagt

    Der Overall ist so schön! Und recht hast, in der Badewanne lässt es sich gut aushalten.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.