Monate: Mai 2017

Süßkartoffel-Waffeln | Rezept

Nach unserem spontanen kleinen Fotoshootings beim Mama-Sohn-Waffeln-Backen, wurde ich mehrfach darum gebeten, doch das Rezept für die Waffeln zu posten. Also los. Vorab. Süßkartoffel Waffeln sind nicht gleich Süßkartoffel Waffeln. In unserem Fall sind es Waffeln ohne Zucker, Ei oder Backpulver. Mal mit Weizenmehl mal mit Vollkornmehl. Sie haben sich als idealer BLW Snack oder mit Obst Frühstücksalternative an Tagen, an denen sonst alles doof ist, herausgestellt. Ich habe immer welche eingefroren im Tiefkühlfach. Ihr braucht: 200g Mehl (405 oder Vollkornmehl eurer Wahl) 300ml Milch 1 EL Kokosöl 1/2 Süßkartoffel (bzw. 100ml Süßkartoffelbrei) 1 reife Banane 1 TL (Cylon) Zimt   Rezept: Um die Waffeln backen zu können, benötigt ihr Süßkartoffelbrei. Da ich selbst immer den Fehler mache, Rezepte nie ganz zu lesen, sondern anzufangen und mich ärgere, wenn es dann heißt: „man nehme den vorbereiteten Brei….“, fange ich hier mit eben diesem Brei an. Habt ihr bereits welchen gekocht und müsst ihn nur auftauen: umso besser. Dazu müsst ihr die halbe Süßkartoffel schälen, grob würfeln und mit etwas Wasser in einem kleinen Topf zum köcheln bringen. …

Leonard wird 1

Genauer, Leonard wurde bereits 1. Anfang Mai. Vor drei Wochen stieg unsere kleine Sause für das nun einjährige Löwenkind. Mit den Großeltern und ein bisschen Familie. Mit einer wunderbaren Himbeer-Zitronen-Torte, bei der Mama die Zitrone vergessen hat. Mit einem Geburtstagskind, das pünktlich zur Ankunft der Gäste über eine Stunde geschlafen hat. Ja und einer komplett nach Innen verlegten und umgeplanten Grillparty – jedoch (und zum Glück) ohne den erwarteten Regen. Da wir Leonards Taufe im Dezember bereits ähnlich gefeiert haben, auch Zuhause, auch im engen Familienkreis, waren wir fast schon routiniert. Fast. Ich gebe zu, dass ich die Arbeit, alles selbst zu kochen, backen, richten und zeitgleich dem kleinen Geburtstagslöwen einen normalen Tagesablauf zu geben, schnell unterschätze. Und dabei spielt das kleine Wort mit P – Perfektion – nicht einmal eine große Rolle. Und doch wurde es perfekt. Weil es das nur werden kann, wenn die Familie zusammenkommt und sich so viel aufrichte Freude über das erste Lebensjahr eines kleinen Menschen versammelt. Das Motto, will man es so nennen, war der kleine Prinz. Denn das ist er. …

Nachhaltige Babymode & das mit der Zara Cordhose

Da sitze ich und scrolle über meine gut gefüllte Wunschliste des Online Versandriesen mit dem orangenen Logo. Es ist zu weiten Teilen Kinderbekleidung. Für Leonard. Schlafanzüge von Hessnatur. Ein senfgelber Pulli von Sense Organics. Noch ein Schlafanzug. Diesmal von Fred’s World. Ich habe die Kategorie Kinder, dann Babys 0 bis 2 angeklickt und bin direkt auf nachhaltige Mode gegangen. Weil meine liebsten Labels für Leonard nun mal mittlerweile überwiegend nachhaltige Labels sind, meine liebsten Sachen für ihn, aus Biobaumwolle, -seide, -wolle gefertigt sind. Schaue ich seinen kleinen Schrank durch, hängt schon ganz viel solches drin. Ich möchte es gar nicht ausrechnen, denn es ist ein kleines Vermögen, was dort zusammenkommt. Und doch: letzte Woche kam erst ein kleines h&m Paket mit Socken für Leonard an. Heute trug er, zumindest bis zur kleinen Essensschlacht aka Mittagessen, eine wunderschöne braune Cordlatzhose. Von Zara Baby. Bevor Leonard auf der Welt war, habe ich zwar hier und da schon ein Teil von Alana gekauft, gestehe aber, dass ich mir nicht viel aus nachhaltiger und oder Biomode gemacht habe. Oder genauer, dass ich …