Monate: September 2016

Schief gewickelt…mit Lillydoo

Seit etwas über einem Monat wickeln wir schon mit Lillydoo Windeln. Von Beginn an schon „niederländisch“ auf einer grauen Kommode – noch aus meinem Jugendzimmer. Aber eins nach dem anderen. Aufmerksam geworden auf die Windeln und das Windelabo von Lillydoo bin ich auf einigen meiner liebsten Mamablogs. Schnell haben mich die positiven Erfahrungsberichte neugierig gemacht, sodass ich uns ein kostenloses Testpaket Windeln und Feuchttücher bestellt habe. Da wir prompt überzeugt waren, wickeln wir seit dem nur noch mit den fairen Windeln von Lillydoo. Was ist es, das uns so überzeugt hat? Zunächst hat wie so oft die Nase entschieden. Schon lange hat mich der beissende Plastikgeruch unserer vorherigen, konventionellen Windeln gestört und zwar nicht nur in der Packung sondern auch am Baby. Den gesamten Tag über. Und das, obwohl wir bereits sehr gute und nicht gerade günstige Windeln genutzt haben. Dieser Geruch bleibt bei Lillydoo Windeln aus. Zudem sind die Windeln sowohl innen als auch außen viel weicher und wirken irgendwie gemütlicher. Das Design (ich mag die kleinen Pusteblumen am liebsten) ist ebenfalls hübscher, als bei anderen Windeln, die ich kenne – auch wenn das …

Pumpkin Latte

Kühle Luft, Blätter knistern unter den Reifen vom Kinderwagen, Hochsaison für Gummistiefel und Regenschirme: Hallo Herbst. Da bist du ja endlich. Dieses Jahr freue ich mich noch ein bisschen mehr, dich zu sehen und mit ausgiebigen Spaziergängen willkommen zu heißen. Es ist genau die richtige Zeit für Nachmittage auf dem Sofa und warme Getränke. Ganz vorne dabei: Der Pumpkin Latte. Und wie der Zufall so will, hat man als Mama eines fast 5 Monate alten Babies die wichtigste Zutat aktuell immer im Haus. Den Kürbisbrei. Selbstgemacht in meinem Fall. Für zwei Pumpkin Latte braucht man: 2 Espresso oder stark aufgebrühten Kaffee 500ml Milch Zimt Vanillesirup Schlagsahne 50g Kürbisbrei Brauner Zucker Die Milch wird mit dem Vanillesirup, einem halben Teelöffel Zimt und dem Kürbisbrei erwärmt. Alles sollte eine homogene Masse ergeben. Wie süß der Latte ausfällt, hängt von der Menge an Vanillesirup ab – hier kann man also nach Lust und Laune variieren. In der Zwischenzeit die Espressi ziehen bzw. den Kaffee aufbrühen und bereits in zwei Tassen geben. Die heiße Milch mit der Lanze der Espressomaschine oder …

Die Sache mit dem Babyschlaf

In den ersten Wochen, sogar Monaten, nachdem Leonard bei uns eingezogen ist, ist die Frage nach unserem Nachtschlaf besonders oft gefallen. „Wie sind die Nächte?“ „Wie oft möchte er trinken?“ „Schläft er schon durch?“ Meine Antwort war immer „Danke, die Nächte sind super“, „meistens zwei Mal“ und „natürlich nicht, aber wir sind alle erholt“. Einen sehr großen Beitrag dazu hat das Babybay geleistet, das von Tag eins an an meiner Bettseite stand. Weiß, in der maxi Größe, fixiert. Die für uns sicherste Vorstellung des Familienbettes aka. Co-Sleepings. Vorstellung, genau. Denn Leonard hat das Babybay nie richtig angenommen. Die Nächte in denen er überwiegend im Babybay und nicht direkt auf meinem Arm oder aber nah neben mir geschlafen hat, kann ich wohl an beiden Händen abzählen. So ist das Beistellbett zur Ablage für Wasser, Stilltee, den Nasensauger, Kuscheltier, Mulltuch und Handy geworden. Immer wieder habe ich versucht das kleine Bündel abzulegen, immer wieder wollte er zurück auf den Arm – ja ich habe die ersten Nächte im Sitzen „geschlafen“ – oder eben an meine Seite. Dort auf …

Babygeschirr von Done by Deer

Dass die Zeit mit Baby rennt, haben mir alle gesagt. Dass sie einem davonrennt, erleben ich gerade selbst. Nicht von Tag zu Tag, aber anhand vieler Baby-Meilensteine, die sich einer nach dem anderen einschleichen Dazu gehört aktuell ganz klar: die Beikost. Um nun jederzeit nach Leonards vollendetem 4 Lebensmonat spontan anfangen zu können, (sobald der kleine Mann mir ein Signal gibt) habe ich schon vor einiger Zeit unter anderem das süße Babygeschirr von Done by Deer über Truls & Trine bestellt. In Türkis und in Rosa. Mama wird schließlich auch den ein oder anderen Löffel mitessen. Jetzt wartet das süße Geschirr, während wir uns langsam an den ersten Brei heranwagen und später auch Fingerfood ausprobieren – dafür finde ich besonders das Tablett ideal. Geschirr – Done by Deer über Truls & Trine | Stuhl und Newbornaufsatz – Stokke | Vase – Cooee